Hier erscheint eine Beschreibung des Bildes. Foto: Name des Fotografen

Jugendrotkreuz heißt mehr als 'Pflasterkleben'!

Wir sind das Jugendrotkreuz (JRK), genauer gesagt das DEUTSCHE JUGENDROTKREUZ im DRK-Landesverband Saarland. Wir sind eine Gemeinschaft im Roten Kreuz, vertreten die Interessen aller Mitglieder unter 16 Jahren im Gesamtverband und sind ein anerkannter Kinder- und Jugendverband mit eigener Ordnung, eigener Leitung und eigenen Aufgaben. Das Jugendrotkreuz ist Mitglied im Landesjugendring Saar und vertritt die Interessen der Kinder- und Jugendverbände im Landesjugendhilfeausschuss.

Wir, das sind mehr als 2.100 Mädchen und Jungen, Männer und Frauen, die sich im Sinne der Grundsätze des Roten Kreuzes betätigen.
Unsere Mitglieder sind zwischen 0 und 27 Jahren alt. Ältere können Mitglied sein, wenn sie eine Leitungsaufgabe im Jugendrotkreuz haben.

Im Saarland sind wir in ca. 125 DRK-Ortsvereinen mit einer oder mehreren JRK-Gruppen organisiert. Insgesamt gibt es in den sieben Kreisverbänden ca. 140 JRK-Gruppen. Desweiteren existieren 33 JRK-Schulgemeinschaften an weiterführenden Schulen.

Veranstaltungen und Aktionen gibt es auf Orts-, Kreis- und Landesebene. Außerdem können unsere Mitglieder an Bundesveranstaltungen und internationalen Maßnahmen teilnehmen.

Die Säule unserer Arbeit sind die regelmäßig stattfindenden Gruppenstunden der JRK-Gruppen in den Ortsvereinen und die AG-Stunden in den Schulen. Hier geht es neben einer altersgemäßen Heranführung an die Erste Hilfe insbesondere um die Förderung der sozialen, kreativen und kognitiven Fähigkeiten der Gruppenmitglieder. Bildungsangebote zur Gesundheitsförderung, Verkehrs- und Umwelterziehung sind weiter wichtige Bestandteile der Gruppenarbeit. Aber auch Spaß, Spiel und Geselligkeit kommen nicht zu kurz. Wir beteiligen uns z.B. bei Stadt- und Dorffesten, Faschingsveranstaltungen und Weihnachtsmärkten an den Aktivitäten im jeweiligen Ort und bieten Freizeitveranstaltungen wie Zeltlager, Disco oder Tagesfahrten an. Auf Kreis- und Landesverbandsebene stehen gruppenübergreifende Bildungs- und Freizeitmaßnahmen und die Aus- und Fortbildung der ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen im Mittelpunkt.

Seite drucken Seite empfehlen nach oben